Am 16. Juni gab es im LSV-Klubheim eine weitere Ausgabe der Schnellturnierserie. Einige der 26 Teilnehmer übten sich schon mal ein für die 2 Tage später in Kaltenkirchen angesetzte Landesmeisterschaft in dieser Disziplin.

 

 

20230616 205249 20230616 205300

Nachdem in letzter Zeit die Jugendspieler sowohl im Blitz- als auch im etwas "geruhsamen" Schnellschach Furore machten, wollten es die "Alten" (wie immer man das auch definieren mag) an diesem Abend es unbedingt wissen.

Entschieden wurde dieser Vergleich allerdings auch erst mit der letzen Runde, als Thilo Koop (55 J.) den bisherigen Mit-Führenden Bruno Engel (13 J.) besiegte,

Mit diesem Coup setzte sich Thilo...

(hier mit Weiß gegen Benni Behncke)

20230616 205307

... letzlich an die Spitze der Endtabelle und gewann dieses Turnier (nicht zum ersten Mal, wie er zu betonen wusste) recht deutlich. Lediglich ein 0-Züge-Kurzremis war ein kleiner Fleck auf der sonst makellosen Weste.

Hinter landete mit einem Punkt Rückstand sein Teammitglied von LSV II Christoph Stäblein,

20230616 215553

der zwar auch nicht in die Kategorie "Jugend" einzuordnen war, aber immerhin ist  Christoph als Jugendtrainer im Verein aktiv.

Der dritte im Bunde schließlich IM Sergey Salov

(gegen Frank Wirries gab es ein beidseitig zufriedenstellendes Schwarz-Remis)

20230616 205323

auf dem dritten Platz. Er sicherte sich das Treppchen dank besserer Wertung vor den Youngstern Bruno Engel und Levi Malinowsky.

Alter spielt keine Rolle, es sei denn, man ist eine Flasche Wein. Diese Erkenntnis bewahrheitete sich einmal mehr und das ist doch auch schön!

Ergebnisse

Weiter geht es im Schnellschach am kommenden Freitag - dann aber in Form von chess 960 und von 19.00 bis 20.00 Uhr wird Christoph Stäblein seinen Kurs für Schachanfänger und Ungeübte anbieten.

Comments powered by CComment