Drucken
Zugriffe: 419

Am vorigen Freitag, d. 15.10.21 startete unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft (Winterturnier). Einen Vorjahressieger gab es nicht, denn nach drei in 2020 gespielten Runden stellte Corona die Uhren ab und das Turnier wurde später auch nicht mehr aufgenommen bzw. fortgesetzt. Der Titelverteidiger kommt also, wenn man so will, aus dem Jahr 2019 und heißt Idriz Blaka – ist allerdings in diesem Jahr nicht dabei.

Dabei waren aber einige Spieler, die am gleichen Tag noch die Schlussrunde der LEM mit nachfolgender Siegerehrung mitgewirkt hatten und von dort zum Klubheim eilten, um in das Winterturnier einzusteigen. Einige, mit  gleicher Ambition, ließen hingegen Runde 1 erstmal aus.

Als Joa Bornholdt (verantwortlicher Turnierleiter) die Meldeliste schloss, hatten sich hier zunächst 21 Teilnehmer eingetragen Das Adverb „zunächst“ bezieht sich auf den Umstand, dass beim angewandten Keizer-System die Möglichkeit besteht, auch später noch einzusteigen. Das macht allerdings bei lediglichr 5 zu spielenden Runden nur dann einen rechten Sinn, wenn das tunlichst früh (naheliegend zur Runde 2) geschieht.

Dabei auch einige Neumitglieder von denen Mher Sahakyan und  Werner Erfkamp neben Christoph Stäblein und Joa Max Bornholdt zu den heißesten Meisterschafts-Anwärtern zählen.

Von jenen, die an diesem Abend mit einigen Meriten aus Eckernförde angereist waren, konnten sich nicht alle durchsetzen. Ferner gab es in Runde 1 keine Überraschungen. Keine großen jedenfalls. Vielleicht der Punktgewinn von Marie-Sophie aus einer deutlich schwierigen Position heraus und wahrscheinlich hätte diese Partie ein verdientes Remis-Ende gefunden, wenn ihr Gegner das Prinzip von Randbauer und falscher Läufer mal intensiver studiert hätte…

Runde 1

Christoph Stäblein – Prof. Dr. Horst Mentlein 1:0

Joa Max Bornholdt – Dr. Frank-Michael Wirries 1:0

Philipp Stülcken – Brahim Silini 1:0

Alexandra Mundt – Eckhard Stomprowski 1:0

Karin Derlien-Mundt – Roman Perufsky 1:0

Mher Sahakyan – Boris Monakhof 1:0

Dr. Frank Jankowiak – Reiner Noreisch ½:½

Daniel Harting-Maas – Werner Erfkamp 0:1

Marie-Sophie Gossing – Khosro Safaie 1:0

Pause in Runde 1 Jörg Bohner, Kolja Maas und Justus Sommer

Turnierergebnisse

Von den gespielten Partien wollen wir hier die zwischen Frank Jankowiak und Reiner Noreisch vorstellen und der Leser mag prüfen, ob vielleicht doch eine Seite in der Endstellung auf Gewinn weiter hätte spielen können.

Am 12.11.21 geht das Turnier weiter. Zuvor liegen am kommenden Freitag die Vereinsblitzmeisterschaft an und ein Schnellturnier eine Woche später.