Drucken
Zugriffe: 675

Als ich am vergangenen Mittwoch zum Erwachsenentraining in den Verein kam, entdeckte ich am Demobrett eine Stellung, die mir recht bekannt vorkam.

 

Da jedoch ein winziges Detail (wBe2) fehlte konnte ich die Lösung des Problems -

Weiß am Zug setzt in zwei Zügen matt -

nicht mehr eindeutig herleiten.

Wie sich herausstellte, hatten sich wohl auch die Jugendlichen mit dieser Aufgabe beschäftigt. Daher möchte ich dieses Schachproblem hier noch einmal vollständig wiedergeben.

Es handelt sich um ein Problem aus dem Bereich der Retroanalyse. Das heißt, um die Aufgabe lösen zu können, muss man aus der Diagramm- und Aufgabenstellung gewisse Dinge über den Verlauf der bisherigen Partie ableiten.

Die Lösung gibt es dann am kommenden Wochenende.

Viel Spaß beim Knobeln wünscht

TT