Drucken
Zugriffe: 479

Die erste Hälfte der DJEM ist vorbei

Aktuell findet in Willingen, Hessen, die DeutscheJugendEinzelMeisterschaft statt. Auch in diesem Jahr ist Lübeck mit zehn Teilnehmern wieder stark vertreten. Die ersten vier (bzw. fünf in der U10) Runden sind nun Geschichte.

U10w

In der U10w haben wir eine Teilnehmerin, Lisa Sickmann. Obwohl sie ein Jahr jünger ist als der Großteil der Konkurrenz, ist sie an 3 gesetzt. Die erste Runde ist nicht ganz optimal verlaufen, da Lisa eine Fesselung übersah und so in gewonnener Stellung eine Figur einstellte und verlor, doch sie hat sich daraufhin wieder zurückgekämpft und steht auf dem geteilten 3. Bis 6. Platz mit überzeugenden vier aus fünf Punkten. In der sechsten Runde spielt sie gegen die aktuell zweite Alissa Wartenberg. In den übrigen sechs Runden kann noch viel passieren, vielleicht darf Lübeck ja in dieser Altersklasse die Deutsche Meisterin stellen.

U10

Auch in der U10 haben wir einen der Favoriten dabei, Justus Sommer. Gestartet ist er an der Position vier, doch hat in der ersten Runde schon einen starken Gegner zugelost bekommen, wo nicht mehr als ein Remis drin war. In den darauffolgenden Runden hat sich Justus wieder in die Spitzengruppe gespielt, hat aber in der gestrigen Runde gegen einen starken Gegner unglücklich verloren. Nach fünf Runden steht Justus auf dem geteilten 6. Bis 10. Platz, allerdings mit einer guten Buchholz.

U14

Naja, was soll man sagen.. In der U14 haben wir einen Favoriten auf das Mittelfeld dabei, der es aber nicht einmal schafft, bessere Endspiele wenigstens Remis zu halten, mich selbst. Vor der ersten Runde war ich noch sehr optimistisch, dass ich in der ersten Runde wenigstens Remis halten könnte, da ich gegen den exakt selben Gegner schon letztes Jahr in der ersten Runde gespielt habe und erfolgreich einen halben Punkt verbuchen konnte, doch dieses Jahr hatte ich Schwarz und habe es geschafft zu zeigen, wie man kein Schach spielen sollte. Nach vier gespielten Runden stehe ich jetzt auf dem 34. bis 42. Rang, bin aber optimistisch, dass ich heute gewinne. 

U16w

Vorne mitspielen wollte auch Alva Glinzner, doch dieser Wunsch schien nach der ersten Runde unerreichbar zu sein, nachdem sie mit Schwarz verlor. Tilo`s Kommentar zur Eröffnung: „Caro Kann nix!“. Aber auch sie hat es nach einer verhältnismäßig schwachen ersten Runde geschafft sich wieder nach oben zu spielen. Sie hat jetzt nach 4 Runden 2,5 Punkte und spielt schon wieder an Brett 3 um die vorderen Plätze.

U16

Ohne große Erwartungen ist Tilo Rietschel an das Turnier gegangen: Er war letztgesetzter. Doch nach drei Runden hatte er gegen einen Gegnerschnitt von ungefähr 2100, also 150 Punkte mehr als Tilo hat, 2 aus 3 Punkten. Die vierte Partie hat er dann knapp gegen Elo 2280 verloren. In der fünften Runde spielt er jetzt gegen einen weiteren 2250er, wo Tilo nichts zu verlieren hat.

U18w

In der U18w spielt Alexandra Mundt aus dem Lübecker Schachverein mit. Sie hat sich bisher zwei Remis erspielt und spielt zum Teil gegen sehr starke Gegnerschaft. In mehreren Partien stand sie lange gut, doch dann wurde die Zeitkontrolle zum Problem. In der nächsten Runde wird sie sicherlich wieder Punkten und vielleicht den ersten Sieg einfahren.

U18

Durch den Freiplatz von Alexander Rieß haben wir auch in der U18 einen Teilnehmer. Nach zwei Runden standen zwei Punkte auf seinem Punktekonto, weshalb er gegen Luis Engel, den Elostärksten der Gruppe, spielen musste und knapp verlor. Nach 4 Runden hat er jetzt 2,5 Punkte und spielt in der folgenden Runde gegen den amtierenden Deutschen U16 Meister.

ODJM A

Auch in der offenen Spielklasse haben wir einen Lübecker, Tom Bosselmann. Gegen einen Durchschnitt von über 2000 hat er 50% der Punkte, darunter auch ein Remis gegen einen 200 Punkte stärkeren als er selbst. Noch einen dieses Kalibers bekommt er in der nächsten Runde ans Brett, wenn es gilt die Punkteausbeute zu erhöhen. 

ODJM B

In der ODJM B spielt Niklas Senechal mit und muss sich gegen starke Gegner behaupten. Durch ein bisschen Lospech hatte er nur viel DWZ- stärkere Gegner, konnte einen aber trotzdem bezwingen. In der kommenden Runde spielt er gegen einen ungefähr DWZ- gleichstarken, gegen den Niklas sicher sehr gute Chancen haben wird.

KIKA- Turnier

Das KIKA Turnier ist für Kinder unter neun Jahren und ging von Samstag bis Montag. Zoe Bosselmann hat aus dem LSV mitgespielt und konnte in den 30 Minuten Partien 3 Punkte sammeln und landete auf einem guten 33. Platz.