Drucken

In letzten Runde konnten wir vom SK Präsident der Deutschen Bahn eine Niederlage zufügen. Gespielt wird an 6 Brettern und wir gewannen knapp 3,5:2,5. In diesem Wettkampf hatte ich Rainer Kleeschätzky als Gegner. Eine Partie mit einem überraschenden Ende:

Trotz des Sieges kam unsere Mannschaft nur auf Rang 6. Hinter „Deutsche Bahn“ kam "SV Senat" (mit GM Arik Braun) und Tempelhof (mit IM Rainer Pozin)M noch auf das Treppchen. Im September wird die Saison 2019/20 starten und zwischendurch organisiert die Sektion FV Schach e.V. weitere betriebssportliche Wettbewerbe, z.B. die Einzelmeisterschaft oder Blitzveranstaltungen.