Drucken

Es scheint so, dass diese Turnierform ihren relativ festen Interessenstamm gefunden hat. Und das ganz unabhängig von den Zyklen unserer Himmelskörper. Einige Teilnehmer vom Juli fehlten diesmal, andere hingegen kamen neu hinzu. Die einzige Konstante bildete Andreas Teska, der hier wie da Platz 3 belegte.

Mit 5 Siegen (3-Punkte-Regel) en suite hatte TT offenbar wenig Mühe mit dem Feld. Offenbar war die Chance, sich als Erster am Preistisch bedienen zu dürfen, so beachtenswert, dass er sich erst garnicht auf Buchholz-Spielereien einließ.

Zwischen TT und Andreas fügte sich Thilo ein, der allerdings die Zweitwertung sehr wohl bemühte. Nach diesem Triumvirat wurde das Verfolgerfeld von Horst Mentlein herangeführt. Eingefangen hat es aber die Ausreißer nicht. Da aber ein jeder einen Preis bekam, sah man allenthalben letztlich doch zufriedene Mienen.

Rang    Teilnehmer    S   R   V    Punkte    Buchholz
1   Thannheiser, Thomas   5   0   0   15,0   36,0
2   Koop, Thilo   4   0   1   12,0   47,0
3   Teska, Andreas   4   0   1   12,0   33,0
4   Mentlein, Prof. Dr. Horst   3   1   1   10,0   35.0
5   Erich, Jürgen   2   2   1   08,0   34,0
6   Stomprowski, Eckhard   2   2   1   08,0   28,0
7   Kunz, Reiner   2   0   3   06,0   42,0
8   Gruber, Albert   2   0   3   06,0   38,0
9   Rumyantzew, Andrey   2   0   3   06,0   31,0
10   Wirries, Dr. Frank-Michael   2   0   3   06,0   28,0
11   Böttcher, Ulrich   1   1   3   04,0   47,0
12   Bohner, Jörg   1   1   3   04,0   46,0
13   Naujocks, Hans   1   0   4   03,0   33,0
14   Schnell, Andrea   0   1   4   01,0   27,0

Soweit es den Schnellturnierzyklus betrifft, tritt eine längere Pause ein. Die kommenden Freitage werden durch den Vereinspookak ("Fritz-Longwitz-Pokal") am 17.08.18, das "Next-Sason-Meeting" am 24.08.18 und die Vereinsmeisterschaft ("Winterturnier") geprägt. Das nächste Schnellturnier ist dann am 21.12.18. Immerhin noch früher als die nächste Mondfinsternis. Die kommt erst am 21. Januar 2019.

DSCN0781