Drucken

Den kampflosen Punkt sammelte Blaka an Brett 3 ein. Alkasir, der es an 1 als Einziger einen deutlich stärkeren Gegner hatte, konnte diesem nichts entgegensetzen. Ausgleich. Oder hatte zu diesem Zeitpunkt schon Kollege Eisheh an Brett 2 gewonnen und es war nur der Anschluss? Ich bekam es nicht so genau mit, spielte an Brett 7 gegen einen deutlich dwz-schwächeren Gegner komische Sachen, die ich glücklicherweise noch zum Remis abwickeln konnte. 2,5:1,5. Schwerdtfeger an 6 stand zu diesem Zeitpunkt schon klar besser, doch zunächst gewann noch Bohner an Brett 4.

Während die beiden auf 4,5:1,5 erhöhten, bescherte Trede an Brett 5 seinem Gegner erhöhten Rechenbedarf. Konnte er die Dame nun nehmen, die sich gerade seinen Turm auf f4 einverleibt hatte? Und wenn ja, warum nicht? Die Minuten verstrichen und die Zahl der Schaulustigen nahm zu, die Nervosität bei den Beteiligten wohl auch – und er nahm sie doch! Zwei Züge später dann Aufgabe. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, die Partie gibt’s anbei.

Weil Elke Böttcher an 8 schließlich noch ihr Endspiel gegen einen aufstrebenden Jugendspieler verlor, der in der Runde zuvor bereits unseren Knut Kloerss besiegt hatte, blieb es beim 5,5:2,5.

Damit schließen wir die Saison nach dem verpassten Aufstieg in der vergangene Spielzeit auf dem 3. Platz ab. Dem Vernehmen nach war in einigen Begegnungen mehr drin… Topscorer sind Eisheh mit 7/8 und Bohner mit 6/8.