Drucken

Die Auslosung gab Thilo das Anzugsrecht. Die Kontrahenten ließen es eher ruhiger angehen. So jedenfalls die verbreitete Kiebitz-Meinung.

Aus einem 4-Springer-Spiel erreichte man bald die Steinitzvariante im Spanier und so um Zug 20 war man im Endspiel gelandet, in dem keine Seite über offensichtliche Vorteile verfügte. Es sollte noch weitere 20 Züge dauern, bis sich die schwarze Dominanz abzeichnete.

TT hat uns freundlicherweise die Partie mit eigenen Analysen zur Verfügung gestellt.

Damit kam TT Ullrich Krause etwas näher, der neun Mal (1986, 1992, 1994, 2000-2003, 2008 und 2013) den Pott holte. Erster bisher feststellbarer Sieger war übrigens 1956 Kurt Braune. Leider gibt es insbesondere in den 50/60ger einige Lücken in der Vereinschronik. Manchmal aber kann man diese schließen, wenn Dokumente auftauchen, die man schon für verschollen hielt.

Übrigens, beim ersten Pokalgewinn von TT Ullrich war Helmut Kohl Bundeskanzler. Und 2017? Das weiß keiner so genau…