Drucken

Zunächst sah es auch so aus als würde es uns gelingen. Wolfgang Maiborg remisierte sehr schnell. Den ersten vollen Punkt errang Vitus Nassat an Brett 5. Leider spielte Philipp an Brett 4 etwas unkonzentriert und verlor noch, obwohl er sich vorher eine recht ordentliche Stellung erspielt hatte. An Brett 8 spielte Alva Glinzner voll auf Angriff auf den gegnerischen Königsflügel und gewann.

V. Zaikin hatte das Pech, dass er die letzten Züge nicht mitgeschrieben hatte und Bad Schwartau dagegen protestierte und damit seine Remis-Chancen nicht mehr realisieren konnte. An Brett 1 einigte sich Stefan Gosch mit seinem Gegner auf Remis. Paco Valverde hatte zum Schlusszwei Läufer und einen Freibauern gegen seinen Turm. Die beiden Läufer wurden geopfert und der Freibauer verwandelte sich Dame. Dem anschließenden Druck konnte er sich nicht erwehren.

Also lag die Entscheidung bei Sabine Fett, die sich einen Stellungsvorteil erspielt hatte, den sie nach konzentriertem Kampf in einen Sieg verwandeln konnte und somit das 4:4 sicherte.