Drucken

Das Sparkassen-Open Bargteheide (14.-17.05.15) sah neben den sonst üblichen Ratinggruppen (A/B/C) erstmals auch den 10-köpfigen Meistercup (Rundensystem) vor, der von IM Michael Kopylov (SK Norderstedt) gewonnen wurde. In der A-Gruppe waren vom LSV 4 Jugendliche (Kevin und Martin Kololli, Alexander Rieß, Fin-Niklas Tiedemann) und Thomas Thannheiser am Start. Am Ende ein kleines „Kuriosum“. Nach sieben Runden hatten Alexander, Kevin, Martin und Thomas alle 5 aus 7 auf dem Konto und nahmen einträchtig hinter- bzw. nebeneinander die Plätze 7-10 ein. Zudem wiesen Alexander und Kevin auch noch dieselbe Zweitwertung (Buchholz) auf und wurden als „Pärchen“ auf 7 gesetzt. Genauso wie Martin und Thomas, die zusammen auf 9 bei gleicher Erst- und Zweitwertung landeten. Fin-Niklas holte 3 Punkte und Rang 58 unter 84 Teilnehmern. Sieger wurde Dusan Nedic (5,5 Punkte) von den SF Hamburg. Alexander und Kevin haben sich neben dem 7. Platz auch den Rating-Preis bis 2250 ELO und den Preis des besten Jugendlichen geteilt. Dieser war höher dotiert als der U14 Preis, den Alexander ansonsten bekommen hätte.

In der B-Gruppe war unser Verein diesmal nicht vertreten. In der C-Gruppe war mit 4 Punkten Jalel Silini auf Rang 11 (42) bester LSVer. Mit ebenfalls 4 Punkten (aber etwas schlechterer Zweitwertung) kam Fabian Schnell aud Rang 15. 

 

Beim 9. Internationalen Wunsiedel Schachfestival (14.-17.05.15) im Fichtelgebirge war Tigran Poghosyan im Einsatz und erzielte aus 7 Runden 4 Punkte. Dabei auch ein Remis gegen GM Mathias Womacka (SK Schwäbisch Hall). Insgesamt 22 Spieler erzielten auch diese Punktzahl. Tigran war an 57 gesetzt, beendete das Turnier nach Wertung auf 44 und gewann 23 Elopunkte. Turniersieger wurde GM Arturs Neiksans mit 5,5 Punkten vor weiteren 8 Spielern mit derselben Punktzahl. 

Vom 15. – 17.05.15 fand das NWM – Open Gymnasium Dorf Mecklenburg statt. Mit Dr. Stephan Lübeck und Tilo Rietschel auch 2 LSV-Vertreter dabei. St. Lübeck gehörte dabei auch zum engeren Favoritenkreis. Nach 5 Runden hatte er 4 Punkte auf dem Konto. Das war der geteilte zweite, nach Wertung 4. Platz. Tilo erzielte 50 % und konnte sich von Startrang 20 auf 15 unter 28 Teilnehmern verbessern.