Drucken
Es fehlten bei uns gleich eine Reihe guter Spieler. Rouven hatte sich bereits in der Ersten festgespielt und Jakob konnte ebenfalls nicht eingesetzt werden, da er die gleiche Runde in der JBL gespielt hatte. Mattis war diesen Sonntag leider verhindert, so dass wir nur mit fünf Kindern den Gang nach Flensburg antreten konnten. Ersatzleute mussten aus dem Bestand von LSV 3 genommen werden. Also kamen Lukas und Philipp zum Einsatz. Bereits gestern rief mich Antons Mutter an, um Anton für Sonntag zu entschuldigen. Er war einfach erkrankt. Also waren es nur noch vier. Mir schwante nichts Gutes. So kam es, wie es kommen musste. Es wurde ein 5,5 zu 0,5. Nur Philipp schaffte ein Remis. Alle anderen kamen, mehr oder weniger schlimm unter die Räder. Ich hätte gerne Tom Linus uns Tilo eingesetzt. Weil aber die Landesliga immer eine Runde hinter her hinkt, mussten wir auf den Einsatz der Beiden verzichten, um nicht den ersten Platz in der Verbandsliga zu gefährden.