Drucken

Da Alexander Ananjew abgesagt hatte, kam Udo Nissen zu seinem Bezirksklasseneinsatz. Udo trat an Brett 8 gegen ein Kind an, das noch nicht viel Spielerfahrung hatte. Das konnte er erfolgreich ausnutzen und nach etwa einer halben Stunde seinen Gegner matt setzen.

Der nächste Zähler wurde von Stefan Gosch beigesteuert, der sich nach einer Stunde mit seinem Gegner auf Remis einigte.

An den anderen Brettern sah es zumindest ausgeglichen aus, wobei sich in einigen Spielen leichte Vorteile für uns zeigten. Lediglich Vitus hatte an Brett 6 nicht aufgepasst und musste sich seinem Gegner geschlagen geben.

Den nächsten Punkt für uns lieferte Philipp Stülcken, der auch relativ früh seine Partie gewinnen konnte.

Auch Zaikin an Brett 2 konnte sich im Endspiel 3 Mehrbauern erkämpfen, worauf sich sein Gegner geschlagen gab. Die nächsten Punkte holten Sabine Fett, die vorher schon reichlich Material gewonnen hatte und Wolfgang Maiborg, der somit eine weiße Weste behielt, weil er 6 Punkte aus 6 Spielen gewann.

Als letzter mühte ich mich an Brett 3 ab. Ich hatte vorher eine Gewinnvariante übersehen und verlor dann auch noch eine Figur. Aber mein Gegner gab dann in einer durchaus auf Gewinn stehenden Stellung auf, wobei er behauptete, dass er die Partie nicht mehr gewinnen könne. Nun, Glück muss man auch mal haben.

Damit war das Endergebnis mit 6,5 – 1,5 Punkten perfekt. Ohne Punktverlust sind wir Meister der Bezirksklasse Ost A!

 P1010081    P1010082