Drucken

In diesem Jahr haben 12 Mannschaften gemeldet. Nachdem unser Seniorenvierer in der ersten Runde kampflos über den Ahrensburger TSV weiter kam, wurde uns als Auswärtskampf nunmehr der Husumer SV mit dem mehrfachen Landesmeister Klaus Seeck als Gegner zugelost. Also machten sich in aller Frühe Boris Gruzman, Sergey Salov, Ulrich Böttcher und Mikhail Schneider auf die etwa 165 km lange Strecke an die Nordseeküste.  

Mit einem 3:1-Sieg kehrte man in die Hansestadt zurück. Ein klarer Sieg! Sieht so aus - war es aber nicht. Die Gastgeber hielten lange das Gefecht ausgeglichen und es schien so, dass vom Spielverlauf die Punkte für den LSV eher an den Brettern 3 und 4 als an 1 und 2 kommen würden. Jedenfalls standen (nach eigener Einschätzung) sowohl Ulrich Böttcher (gegen Gerhard Maiwald) als auch Mihail Schneider (gegen Waldemar Link) weit erfolgsversprechender als das Spitzenduo. 

Doch die Husumer hielten (auch mit Lübecker "Hilfe") dagegen und beide Partien versandeten im Remishafen. Doch an 1 und 2 wurde der Sack dann doch zugemacht. Nachdem Boris Gruzmann eine frühzeitige Entscheidung mittels eine klassischen Läuferopfers gegen Klaus Seeck versäumt hatte, führte er ein nicht leicht zu spielendes Endspiel zum Sieg. Ihm folgte Sergey Salov gegen Thomas Lehr. Die Partie nahm in beidseitiger Zeitnot ein abruptes Ende:  

Damit stehen wir im Halbfinale und wahren die Chance zur Titelverteidigung. Die anderen Viertefinalbegegnungen zwischen SV Eutin-SV VHS Rendsburg, MTV Leck-Schwarzenbeker SK und Kieler SG-SG Turm Kiel stehen noch aus und müssen bis spätesten 07.03.15 gespielt sein. Mal sehen, wer uns dann zugelost wird.